Honeder traute sich

Bei Bäckerei in Linz kann man nur mit Karte zahlen

Oberösterreich
20.07.2022 17:00

Am Med-Campus in Linz betreibt die Naturbackstube Honeder ihre erste Filiale, in der man ausschließlich mit Karte oder kontaktlos einkaufen kann: Die Pandemie hat dabei geholfen, dass die Kunden das auch gut annehmen.

„Bares ist hier Rares", ist auf der Glasfassade der Honeder-Filiale in der Krankenhausstraße in Linz zu lesen. Seit September des Vorjahres betreibt die Bäckerei mit Sitz in Engerwitzdorf am Med-Campus und unweit des Kepler-Klinikums ihre erste bargeldlose Filiale im bereits 25 Standorte umfassenden Netz.

25 Filialen umfasst das Filialnetz von Honeder bereits. (Bild: Alexander Schwarzl)
25 Filialen umfasst das Filialnetz von Honeder bereits.

Es ist ein Versuch, der gut angenommen wird: „Die Pandemie, in der das Bezahlen mit Karte einen Schub bekommen hat, hat uns hier sicher geholfen“, sagt Reinhard Honeder. Davor waren über das gesamte Filialnetz verstreut etwa 20 Prozent aller Einkäufe kontaktlos bezahlt worden, heute sind es 35 Prozent, die bargeldlos abgewickelt werden, verrät der Bäcker- und Konditormeister, der die Vorteile in einer höheren Hygiene und in der schnelleren Abwicklung sieht.

Manche beklagen fehlende „Wahlfreiheit“
Der bargeldlose Honeder-Vorstoß provoziert manchmal ungehaltene Reaktionen. Allerdings sehr selten, wie der 55-Jährige betont. „Da beklagt sich einer, warum er bei uns nicht die Wahlfreiheit hat und den nächsten Einkauf woanders bezahlt er dann erst recht mit Karte", sagt Honeder.

Und was tun jene, die unvorbereitet und damit ohne Bankomat-Karte und dafür nur mit Scheinen und Münzen ins Geschäft kommen? Hier gibt es die Möglichkeit, direkt in der Filiale in der Krankenhausstraße das Geld auf die Honeder-Card aufzuladen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele