13.07.2022 07:07 |

Hoher Besuch

Königliches Treffen bei den Seefestspielen

„Wenn ein königliches Ur-Ur-Ur-Ur-Enkerl noch einmal den König treffen darf, hört sich das doch nach Märchen an, oder?“, witzelt Mörbisch-Intendant Alfons Haider. Und löst auf: „So wird’s bei der ,Der König und Ich‘-Premiere sein. Die Urenkelin des Königs von Siam, dem heutigen Thailand, sitzt im Publikum, und wir haben ein Treffen mit unserem Bühnen-König arrangiert.“ 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nachsatz: „Ich habe den König ja selbst schon 500-mal gespielt, aber so nahe war ich ihm tatsächlich noch nie.“ Wir durften den hohen Besuch aus Thailand vorab im Wiener Hotel Sacher empfangen.

„Leberknödel sind super“
Navarat Kityakara und ihre Tochter, die Urenkelin von König Mongkut, Vivienne, hielten aber gleich fest, dass sie nur mit ihren Vornamen angesprochen werden wollen.

Sie entpuppten sich als bodenständige Weltenbummlerinnen mit einem Faible für das Theater, die Oper und „Sound of Music“ - „und eure Küche, die Leberknödel sind super“, setzt Vivienne nach, die dem Treffen mit dem „König“ aufgeregt entgegenfieberte.

Lisa Kern
Lisa Kern
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol