Enzenkirchen

Kaum Chancen für Bausünder, Abriss zu entgehen

Enzenkirchen: Nachträgliche rechtliche Sanierung von Gebäuden, die zum Teil auf Grünland errichtet worden sind, ist wohl unmöglich.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Fünf Schwarzbauten müssen in Enzenkirchen (Bezirk Schärding) auf Kosten der Eigentümer höchstwahrscheinlich abgerissen werden, weil sie zumindest zum Teil auf Grünland stehen oder sonst dem Baurecht widersprechen. Drei dieser „unbedingten Abtragungsaufträge“ durch die Gemeinde sind derzeit beim Landesverwaltungsgericht anhängig. Wie stehen denn dort die Chancen der Bausünder?

Schlecht, wissen versierte Juristen (das Gericht selbst gibt zu laufenden Verfahren keine Auskunft). Auch wenn für Bürgermeister Christian Gmundner (FPÖ) „eine rechtliche Sanierung anstelle eines Abbruchs“ ganz in seinem Sinn wäre. Er muss politisch „ausbaden“, was in der langjährigen Ära eines Vorgänger (aus der SPÖ) geschehen ist.

Kein Spielraum
Rechtlich gibt es bei Bauten auf Grünland, selbst wenn nur Teile darauf stehen, keinen Spielraum für eine nachträgliche Baubewilligung. Ebenso wenig ist es möglich, solche Schwarzbauten durch nachträgliche Umwidmung zu „retten“. Nach dem Landesverwaltungsgericht geht es aber weiter zu Höchstgerichten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 19. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)