26.05.2022 22:26 |

Unfall in Steiermark

16-Jähriger starb in Graben: Lenkerin stellte sich

Ein unfassbar tragischer Verkehrsunfall hat sich in der Nacht auf Donnerstag im oststeirischen Vorau (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) ereignet. Ein 16-Jähriger war von einem vorerst unbekannten Pkw-Lenker erfasst worden und hatte dabei tödliche Verletzungen erlitten. Erst Stunden später stellte sich die Lenkerin, eine 26-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, der Polizei.

Artikel teilen
Drucken

Es war gegen 2.20 Uhr, als zwei Zeugen in einem Fahrzeug auf der L405 auf einen Schuh sowie auf mehrere Fahrzeugteile aufmerksam wurden. Die beiden suchten den Bereich weiter ab und entdeckten plötzlich den im Straßengraben liegenden 16-jährigen Verletzten. Sofort alarmierten sie die Einsatzkräfte.

Reanimation erfolglos 
Der 16-jährige Lorenz aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld dürfte zu Fuß am Heimweg von Freunden in Richtung Vorau unterwegs gewesen, von einem vorbeikommenden Pkw erfasst und in weiterer Folge in den Straßengraben geschleudert worden sein. Der unbekannte Lenker beging offenbar Fahrerflucht. Die Reanimation des 16-Jährigen durch den Notarzt blieb erfolglos, Lorenz erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Fahrzeuglenker gesucht
Die Polizeiinspektion Vorau suchte in Folge nach dem unbekannten Fahrzeuglenker, vermutete dabei einen silbernen Pkw der Marke VW als Unfallfahrzeug. Der Wagen dürfte an der rechten Seite beschädigt sein (unter anderem ein abgerissener Seitenspiegel).

Erst Stunden später meldete sich die mutmaßliche Lenkerin bei der Polizei.  Sie ist geständig und gab an, bei der Fahrt abgelenkt worden zu sein und den jungen Mann nicht wahrgenommen zu haben. Sie hätte auf ihr Radio-Display geschaut. Und: Sie habe vermutet, es hätte sich um ein Reh gehandelt.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist aktuell geschlossen.

Samstag, 02. Juli 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
18° / 28°
wolkenlos
15° / 27°
wolkenlos
17° / 28°
heiter
14° / 26°
heiter
11° / 26°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)