Auto flog durch Luft

Drei Schwerverletzte bei Autocrash gegen Böschung

Mit drei Schwerverletzten endete am Donnerstagabend ein Autounfall bei Höhnhart im Innviertel. Der Lenker war gegen eine Böschung gekracht und mit dem Fahrzeug dann durch die Luft geschleudert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein 27-jähriger Ungar fuhr am Donnerstag um 20.40 Uhr mit seinem Pkw auf der L503 in Richtung Höhnhart. Dabei verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen eine steile Böschung. Das Fahrzeug wurde dabei in die Luft geschleudert. Der 27-Jährige, sein 19-jähriger Beifahrer und eine weitere 26-jährige Insassin (alle sind ungarische Staatsbürger) erlitten schwere Verletzungen.

Notarzthelikopter
Der Lenker wurde mit dem Notarzthubschrauber ins UKH Salzburg geflogen, der Beifahrer ins Krankenhaus Vöcklabruck und die verletzte Frau ins Krankenhaus Braunau eingeliefert.
Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Feuerwehren St. Johann am Walde und Frauschereck waren mit je drei Fahrzeugen und insgesamt 60 Mann im Einsatz.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. Juni 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)