Schüler in Angst

Wien: 21-Jähriger drohte in Klassenzimmer mit Mord

Eine ganze Schulklasse hat ein junger Mann Mittwochfrüh in Wien-Donaustadt in Angst versetzt. Der offensichtlich Verwirrte hatte den Klassenraum betreten und von den Schülern Geld gefordert. Wenig später stieß er auch noch Morddrohungen aus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gegen 8.15 Uhr betrat der Verdächtige, ein 21 Jahre alter syrischer Staatsbürger, das Klassenzimmer einer Mittelschule in Donaustadt. Der junge Mann soll verwirrt gewirkt und die Schüler aufgefordert haben, Geldschulden zu begleichen, berichtete die Wiener Polizei.

Der Direktor wurde verständigt und kam wenig später hinzu, forderte den 21-jährigen Verdächtigen auf, sofort die Schule zu verlassen. Daraufhin drohte der mutmaßliche Täter mit Mord, ehe er flüchtete. Die Polizei wurde verständigt.

Sofortfahndung
Eine Sofortfahndung verlief erfolgreich, der Verdächtige konnte bald von Beamten festgenommen werden. „In der Vernehmung gab der 21-Jährige lediglich zusammenhanglose Sätze von sich“, so Polizeisprecher Markus Dittrich. Der Verdächtige sei über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht worden, hieß es.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)