Pillen vergessen

Diabetiker erlitt beim Tauchen Zuckerschock

Das ging gerade nochmal gut aus! Im Attersee wäre am Dienstag ein Pole beinahe ertrunken, weil er unter Wasser beim Tauchen einen Zuckerschock erlitten hatte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 50-Jährige war mit einem jüngeren Polen bei Schörfling ins Wasser gestiegen und hatte - laut eigenen Angaben - verbessen, seine Medizin zu nehmen.

Unter Wasser bekam der Diabetiker Probleme und zeigte dies auch seinem „Buddy“ noch an. Beide schafften es noch an die Wasseroberfläche, dort kollabierte der 50-Jährige.

Alarmierte Rot-Kreuz-Rettungskräfte konnten den an Land gebrachten, aber schon leblosen Sportler noch vor Ort reanimieren und er wurde ins Vöcklabrucker Spital gebracht.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)