Geflüchtete helfen

Knapp 1000 Kinder aus Ukraine in unseren Schulen

Der Einmarsch Russlands in die Ukraine vor einem Monat hat eine Fluchtwelle von Frauen und Kindern nach Westen ausgelöst. Allein in Niederösterreich besuchen schon bald 1000 Kinder aus der Kriegsregion eine Schule. Am Gymnasium Purkersdorf sind es mittlerweile schon 16 Jugendliche, bald werden es 30 sein.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Freitag wurden bereits 924 ukrainische Kinder und Jugendliche von sechs bis 18 Jahren gezählt, die in den niederösterreichischen Klassenzimmern sitzen. Dabei finden sie sich in einer ungewohnten Umgebung wieder: Die Heimat ist fern, die Sprache und viele Bräuche fremd, sogar das Alphabet ist gänzlich neu. Doch die Mädchen und Buben stellen sich dieser Herausforderung mutig - bestens unterstützt von ihren Klassenkameraden und den Eltern ihrer Mitschüler. Und manchmal auch durch selbst geflüchtetes ukrainisches Lehrpersonal, das sich im sicheren Hafen Niederösterreich selbst engagieren will.

„Krone“-Lokalaugenschein in der Schule
So wie am Gymnasium Purkersdorf: Dort helfen Lena Kutsyk und Iryna Skevchenko beim Unterricht mit. Kutsyk arbeitete als Deutschlehrerin in Kiew und floh mit ihrem Kind, Skevchenko spricht Russisch, Ukrainisch und Englisch. Allein in diesem Gymnasium werden derzeit 16 ukrainische Kinder integriert. Demnächst kommen weitere dazu. „Ich bin stolz darauf, wie engagiert die gesamte Schulgemeinschaft ist“, betont Direktorin Irene Ille beim „Krone“-Lokalaugenschein.

Lernfortschritte begeistern
Einen solchen machten auch Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Bildungsdirektor Johann Heuras. Sie zeigten sich vom Lernfortschritt der neuen Schüler ebenso beeindruckt wie vom Engagement der Schulleitung: „Gemeinsam werden wir diese Herausforderung bewältigen.“

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 24°
wolkig
11° / 23°
heiter
11° / 22°
wolkig
13° / 24°
wolkig
7° / 21°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)