In Wales

Baumgartner: Erst Lattenpech, dann Foul zum 0:1

Fußball International
24.03.2022 21:14

Christoph Baumgartner war Österreichs Pechvogel in Halbzeit eins, am Donnerstag im WM-Play-off-Hit in Wales. Nicht einmal fünf Minuten waren gespielt, da traf er die Latte, statt zur Führung - rund 20 Minuten später verschuldete der Hoffenheim-Legionär dann auch noch unnötig das Foul, welches zum Gegentreffer geführt hatte. Nein, es war nicht der Tag des Niederösterreichers. 

Was war das für eine Top-Chance! Nicht einmal fünf Minuten waren gespielt, da hätte es schon 1:0 für Österreich stehen können, ja fast schon müssen ...

(Bild: GEPA pictures)

Mutterseelenallein lief Christoph Baumgartner nach einem sensationellen Steilpass von Marcel Sabitzer auf das gegnerische Tor zu. Der Niederösterreicher von Hoffenheim kann sich die Ecke quasi aussuchen, er hebt den Ball leicht an, will ihn rechts ins Kreuzeck zirkeln. Doch der gefühlvolle Versuch wird nicht voll Erfolg gekrönt. 

Wales-Keeper Wayne Hennessey war zwar längst geschlagen, aber die Kugel landete an der Latte, statt in den Maschen. Was für ein Pech! Was für eine vergebene Chance!

(Bild: Associated Press)

Das sollte sich rächen! Die 24. Minute: Baumgartner checkt Wilson um - Freistoß für Wales - Bale verwertet mit einem traumhaften Freistoß ins Kreuzeck.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele