03.06.2011 13:38 |

Trotz Amputation

Schildkröte mit drei Flossen schwimmt vor Australien

Dass sie vor der Küste Australiens mit nur drei Flossen durch das Meer paddeln muss, macht Schildkröte Noel offenbar nichts aus. Seit Dezember legte sie mehr als 2.600 Kilometer zurück. "Das ist eine unglaubliche Leistung bei nur drei Flossen", sagte Brian Coulter von der Tierstation im bekannten Australia-Zoo des verstorbenen "Krokodiljägers" Steve Irwin der Zeitung "Courier-Mail".

Dort musste der 93 Kilogramm schweren Schildkröte vor einigen Monaten eine der beiden Vorderflossen amputiert werden, nachdem sie sich vor der Küste Brisbanes unglücklich in einem Fischernetz verfangen hatte. Mit einem Peilsender ausgestattet, wurde Noel im Dezember wieder in die Wildnis entlassen.

Seither ist sie an der Ostküste Australiens unterwegs. Dass die Schildkröte auch mit drei Flossen ihr Überleben sichern könne, sei eine wichtige wissenschaftliche Erkenntnis, sagte Coulter. Statt ihnen Gliedmaßen abzunehmen, wurden verletzte Tiere bisher häufig getötet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.