Di, 21. August 2018

Streit in Frühbar

29.05.2011 17:32

Mit Gaspistole ins Gesicht geschossen - Mann verletzt

Vor einem Lokal in der Villacher Freihausgasse, nur zehn Meter von der Polizeiinspektion Hauptplatz entfernt, ist es am Sonntagmorgen zu einem gefährlichen Zwischenfall gekommen. Im Streit zwischen Männern wurde plötzlich eine Gaspistole gezückt und abgedrückt. Das Opfer erlitt Verletzungen im Gesicht.

Das Lokal, benannt nach einem berüchtigten Londoner Stadtteil, macht erst um vier Uhr früh auf. "Daher haben wir dort immer wieder Probleme, weil alle Alkoholisierten der Stadt dort weitertrinken wollen", sagt auch die Polizei.

Verletzungen im Gesicht
So auch Sonntag früh! Es kam zu einem Streit zwischen einem 20-Jährigen und einem 22-Jährigen - die Ursache ist ungeklärt. Die beiden jungen Männer mit Migrationshintergrund gingen zuerst mit den Fäusten aufeinander los, dann zückte der Jüngere eine Gaspistole, zielte auf das Gesicht seines Kontrahenten und drückte aus nächster Nähe ab.

Das Opfer des Schusses erlitt dadurch Verletzungen im Gesicht und musste im Landeskrankenhaus Villach behandelt werden. Der Täter wurde nach kurzer Fahndung von der Villacher Polizei verhaftet.

"Aggressivität wird immer ärger"
Nur wenige Minuten später musste die Polizei der Draustadt wieder zu einem Einsatz, diesmal in den Stadtteil Auen. Dort randalierte ein 40-jähriger und ging auf die eingreifenden Beamten los. Diese mussten zum Pfefferspray greifen, um den Tobenden zu überwältigen. Dabei wurden aber auch zwei Polizisten verletzt. "Die Aggressivität wird immer ärger", resignieren die Polizisten schon fast.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.