08.03.2022 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Ist unsere Neutralität nur noch ein Mythos?

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Um Österreichs immerwährende Neutralität ist nach der Kritik Moskaus an der „scheinbar neutralen Haltung“ der Regierung eine hitzige Debatte entbrannt. Ist unsere Neutralität nur noch ein Mythos?

ÖVP-Urgestein Andreas Khol preschte mit dem Vorschlag eines NATO-Beitritts vor, SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner mahnt eine „engagierte“ Neutralität ein. Der Kanzler sagt, wir bleiben im Ukraine-Krieg militärisch neutral, Diskussion beendet. Zumindest Letzteres dürfte sich als frommer Wunsch erweisen.

Was wohl Russlandkenner Hugo Portisch zu all dem sagen würde? Als er 2015 seine Biografie vorstellte, die bis heute auch eine Biografie der Zweiten Republik und der globalen Zeitgeschichte ist, haben wir ein langes Interview geführt. Portisch sagte damals, dass die Neutralität für sich genommen nie ein wertvolles Gut gewesen sei, weil sie uns im Kriegsfall nicht eine Sekunde geschützt hätte. „Aber sie war identitätsstiftend.“

Portisch erklärte das so: In der Ersten Republik hätten sich ja alle als Deutsche gefühlt, da habe es kein österreichisches Selbstverständnis gegeben. Danach folgte der Zweite Weltkrieg. Heute käme es keinem Österreicher mehr in den Sinn, sich als Deutscher zu bezeichnen. Einer der Gründe dafür sei: Wir sind neutral.

Einheit gegen Neutralität. Das Ende der Besatzung. Das war am 12. April 1955 das Tauschgeschäft mit den Russen. Ohne diese Neutralität wäre Österreich nicht möglich gewesen.

Conny Bischofberger
Conny Bischofberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)