Rekordwert verzeichnet

So viel kann man dem Finanzamt wieder „abnehmen“

Vorarlberg
01.03.2022 07:30

Ein neues Rekordergebnis verzeichnete der ÖGB nach den Steuersprechtagen im vergangenen Jahr: Mehr als 1,4 Millionen Euro an Lohnsteuern wurden seitens des Finanzamts zurückbezahlt. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von 21 Prozent. Exakt 1143 Mitglieder hatten die Beratung in Anspruch genommen.

Im Durchschnitt durften sich die ÖGB-Mitglieder über ein Rückzahlung von rund 600 Euro freuen. Grund genug, um auch in diesem Jahr die Arbeitnehmerveranlagung auszufüllen bzw. dabei Hilfe in Anspruch zu nehmen, meint ÖGB-Steuerexperte Christian Pellini. „Bei unseren Beratungen waren auch Summen von bis zu 4000 Euro keine Seltenheit“, berichtet er.

Weiterbildung, Negativsteuer
Ausgaben für Weiterbildungsmaßnahmen würden bei den Rückzahlungen ebenso ins Gewicht fallen wie die Negativsteuer. Auch der Familienbonus sollte unbedingt beantragt werden, auch wenn dieser bereits über die Gehaltsabrechnung ausbezahlt worden sei.

Homeoffice machts möglich
Weitere Vergünstigungen habe es durch das vermehrte Arbeiten im Homeoffice gegeben: Ab 26 Arbeitstagen im eigenen Heim können Möbel steuerlich abgesetzt werden. Zudem kann eine Homeoffice-Pauschale (bis zu 300 Euro im Jahr) beantragt werden.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
-0° / 8°
wolkenlos
1° / 12°
heiter
1° / 11°
wolkenlos
1° / 12°
heiter



Kostenlose Spiele