26.02.2022 14:02 |

Klagenfurt unterstützt

Hilferuf aus der ukrainischen Partnerstadt

Seit 30 Jahren gibt es die Städtepartnerschaft zwischen Klagenfurt und der ukrainischen Großstadt Czernowitz. Aufgrund des Krieges wurde am Freitag ein Hilferuf ins Rathaus gesendet, der die Landeshauptstadt dazu veranlasst hat, einen öffentlichen Aufruf zu starten: „Sachgüterspenden werden benötigt!“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als Zeichen der Solidarität mit der Ukraine wurde der Lindwurm in blau-gelbes Licht getaucht, tagsüber fand davor eine Solidaritäts-Demonstration statt. Viele in Kärnten lebende Ukrainer nahmen daran teil.

Sachgüter benötigt
Auch ein Hilferuf der Partnerstadt Czernowitz erreichte das Rathaus. „Bürgermeister Roman Klichuk hat uns am Telefon informiert, dass in ihrer Stadt keine kriegerischen Handlungen gesetzt wurden, sie aber bereits eine Flüchtlingswelle aus Kiew bewältigen müssen.“

„Daher werden dringend Sachgüter benötigt“, sagt Stadtchef Christian Scheider: „Wir sind sehr bestürzt, welche Bilder und Nachrichten wir aus der Ukraine geliefert bekommen. Wir wollen unseren Beitrag leisten, um den Menschen zu helfen.“

Klagenfurter sollen spenden
Benötigt werden vor allem Schlafsäcke, haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel, Zelte, Matten, Wassertanks, Verbandsmaterial, Beleuchtungen. Die Sachspenden können von Montag bis Freitag (8 bis 12 Uhr) beim Messeservice am Messeplatz 1 abgegeben werden.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol