Große Investition

Sternstein setzt auf moderne Beschneiungstürme

Mehrere 100.000 Euro investiert das Skigebiet Sternstein in Bad Leonfelden in moderne Beschneiungsanlagen. Die weiße Pracht soll so effizienter auf die Pisten gebracht werden. Damit ist der Skibetrieb gesichert - und auch ein Trend, der heuer richtig boomt: das Tourengehen bei Flutlicht.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dass vom Himmel kaum mehr ausreichend Schnee fällt, um die Pisten zu präparieren, hat die Verantwortlichen vom Sternstein schon vor ein paar Jahren zum Umdenken gebracht: Nach und nach werden die insgesamt 23 altgedienten Schneekanonen gegen moderne Beschneiungstürme ausgetauscht. „Derzeit sind wir etwa bei der Hälfte“, sagt Sternstein-Geschäftsführer Gerhard Zettler.

Mehrere 100.000 Euro
In den kommenden Jahren sollen noch mehrere 100.000 Euro investiert werden, um gänzlich auf die schwenkbaren Türme im Vollelektronik-Betrieb umzusatteln. Die Vorteile laut Zettler: „Durch den höheren Auswurf kristallisiert das Wasser länger, die Beschneiungseffizienz ist höher. Die Schwenkung macht auch die Pistenpräparierung effizienter.“

Damit scheint auch ein Trend längerfristig gesichert, der sich in der laufenden Saison zum Boom entwickelt hat: Zwischen 70 und 150 Tourengeher, die bei Flutlicht den Sternstein bezwingen, zählen die Mühlviertler jeweils dienstags und donnerstags.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)