Vor Ort-Reportage

Ein Tag in der Apotheke

Täglich stehen sie Patienten mit wertvollem Wissen zur Seite. Wir haben den Pharmazeuten über die Schulter geschaut, was sie wirklich tun.  

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Diszipliniert warten die Menschen vor der Tür und treten einer nach dem anderen ein. Derzeit ein typisches Bild vor österreichischen Apotheken. „Gerade in der Früh ist oft viel los“, bekräftigt Pharmazeutin Mag. pharm. Karin Simonitsch. „Vor allem Montagmorgen haben wir ganz viele Personen hier, die einen Corona-Test machen.“ Die zwei Krisen-Jahre haben auch den Apothekern viel abverlangt: „Wir waren immer vor Ort, auch durch unsere Bereitschaftsdienste rund um die Uhr. Gerade am Beginn der Pandemie dienten wir als erste Ansprechpartner. Vor allem für Ältere stellen die Apotheken oft das letzte Vertraute in ihrer Umgebung dar. Ganz wichtig ist daher der soziale Aspekt unserer Arbeit.“

Derzeit herrscht rege Nachfrage nach Erkältungsmedikamenten, Husten- und Schnupfenmitteln. Auch das Geschäft mit den Masken läuft gut. Etliche Personen sehen diesen Beruf nur als „besseren Verkaufsjob“. Abgesehen von einem schweren Studium müssen Apotheker jedoch täglich viel mehr Aufgaben bewältigen als lediglich Medikamente und Tropfen über die Tara an den Kunden zu bringen. Aus diesem Grund haben wir den Pharmazeuten in einer Apotheke im sechsten Wiener Gemeindebezirk einmal einen genaueren Blick über die Schulter geworfen.

Testen
Seit der Pandemie ein ganz neuer, aufwändiger Betätigungszweig. „Wir waren eine der ersten Apotheken in Wien, die Antigen- und PCR-Tests anboten“, erklärt Mag. Simonitsch.

Manche Apotheken bieten ein Verblisterungsservice an
Sie übernehmen also für Patienten die Einteilung ihrer Medikamente nach Tag und Uhrzeit - vollautomatisch. Gut geeignet etwa für Pflegeheime oder -dienste. Arzneimittel werden exakt nach ärztlicher Verschreibung aus den Originalverpackungen entnommen und mittels Roboter individuell für den Patienten in hygienische Säckchen verpackt - versehen mit Name, Geburtsdatum und Anleitung zur Einnahme.

„Ist mein Blutdruck zu hoch?“
Auch diese Frage bekommen wir zu hören. Problemlos kann so ein Vorsorge- und Gesundheitscheck mit Messung des Blutdrucks, -zuckers, Cholesterins sowie Gewichts vorgenommen werden. Ein anderer Kunde möchte mehr Informationen, weil er nun endlich mit dem Rauchen aufhören will. Am „Programm“ stehen weiters Beratungen zum Thema Impfen und Impfaktionen sowie zur Reiseapotheke.

Magistrale Zubereitung
Eine Mutter mit Kleinkind gibt ein Rezept für eine Arznei ab, die erst hergestellt werden muss, weil die industriellen Präparate nicht den konkreten Bedürfnissen entsprechen. Das nennt sich „magistrale Zubereitung“. Dabei können unverträgliche Konservierungsmittel weggelassen, diverse Wirkstoffe miteinander kombiniert und maßgeschneiderte Dosierungen für Kinder oder Senioren angefertigt werden. Bei Bedarf stellt der Pharmazeut spezielle Arzneiformen her (z. B. Zäpfchen). Hier arbeitet heute der Pharmazeut Mag. Sreco Dolanc an einer Salbe. Er ist übrigens der erste gehörlose Offizin-Apotheker in ganz Europa. Das bedeutet, er betreut sowohl gehörlose als auch hörende KundInnen im Verkaufsraum. Dort steht ihm eine Gebärdensprachdolmetscherin zur Seite.

Arzneimittel-Logistik
Täglich kommen mehrere Arzneimittel-Lieferungen durch den Großhandel in der Apotheke an. Diese werden - bevor sie die Angestellte einordnet - genau kontrolliert, um Fälschungen zu entlarven. Medikamentenpackungen werden dabei seit 2019 mit einem Code und Manipulationsschutz versehen, um sie eindeutig identifizierbar zu machen. Rund 6000 unterschiedliche Medikamente hat eine Apotheke durchschnittlich auf Lager. Insgesamt sind meist etwa 20.000 Arzneimittelpackungen vorrätig.

Eva Greil-Schähs
Eva Greil-Schähs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol