Krone Plus Logo

Tumor oft aggressiv

Nach Tod von Skistar: Darmkrebs trifft auch Junge!

Gesund
09.02.2023 12:56

Mit gerade einmal 37 Jahren starb die italienische Ex-Skirennläuferin Elena Fanchini an Darmkrebs. Ein bösartiger Tumor im Darm zählt zu den drei häufigsten Krebserkrankungen – sowohl bei Männern als auch bei Frauen.  Experten berichten, wie Darmkrebs entsteht, welche Chancen auf Heilung es gibt und warum regelmäßige Vorsorge lebensrettend sein kann.

Die meisten Patienten sind bei der Diagnose jenseits der 60. Allerdings registrieren Onkologen eine Zunahme von Darmkrebsfällen bei Menschen unter 50. Auch hierzulande ist diese Krebsart weit verbreitet. Etwa jeder 17. Österreicher erkrankt im Laufe seines Lebens an einem Karzinom im Dick- oder Mastdarm. Für mehr als die Hälfte der jährlich rund 4700 Betroffenen endet die Krebserkrankung tödlich. „Dabei könnte Darmkrebs längst - fast - schachmatt gesetzt sein“, berichtet Chirurg und Vorsorgespezialist Dr. Friedrich Weiser vom kassenärztlichen Zentrum Medico Chirurgicum in Wien-Liesing. Laut dem Experten ließen sich mehr als 90 Prozent der Fälle verhindern.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele