04.02.2022 15:27 |

Probelauf im Sommer

Wolfsberg will Kultur wieder mehr Platz einräumen

Die Bezirksstadt Wolfsberg arbeitet an einem neuen Image. Die Lavanttaler Wirtschaftsmetropole möchte sich auch als Kulturstadt etablieren. Eine Ideenwerkstatt arbeitet bereits fleißig an Vorschlägen. Kultur- und Brauchtumsvereine sowie Kulturschaffende sollen mitarbeiten. Zur Freude der Kulturpendler soll auch die Hochkultur wieder zurück ins Lavanttal geholt werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Es ist unser großes Ziel, das gesamte Potenzial in Sachen Kultur nach außen hin sichtbarer und größer zu machen“, sagt Vizebürgermeisterin Michaela Lientscher. Die Kulturreferentin feilt mit Mitgliedern der Ideenwerkstatt bereits an der Umsetzung. Stadtmacher Bernhard Teferle: „Das ist eine tolle Sache. Diesen Wunsch der gemeinsamen Darstellung unseres Kulturpotenzials gibt’s schon lange.“ Auch Musikschuldirektor Daniel Weinberger steht dahinter: „Es kann nur Gutes bringen, wenn wir verloren gegangene Hochkultur ins Tal zurückholen.“ Alle Kulturträger – von der Markusbühne bis zur Christine Lavant Gesellschaft – sind integriert. Container-25-Manager Christof Volk: „Wir bringen uns sehr gerne ein. Dieser Schritt ist eine sehr mutige Sache.“

Auch Künstler und Musiker sollten vor den Vorhang geholt werden. Lientscher: „Wir wollen eine breite Aufstellung einer anspruchsvollen Marke. Natürlich soll es auch gemeinsame Vernetzungen sowie Plattformen geben.“ Der Probelauf sei für die lange Nacht der Kultur im Sommer geplant: „Bis Herbst 2022 sollte die Marke stehen. “

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)