25.01.2022 13:04 |

Rund ums Nightrace

Impfpass-Skandal: Tourismus und Politik schäumen

Im Zuge von Razzien wurden in zwei Schladminger Gastronomiebetrieben gefälschte Impfpässe gefunden, wir haben berichtet. Die politischen und touristischen Verantwortungsträger der Region verurteilen die Vorkomnisse scharf. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In einer gemeinsamen Erklärung nahmen die Stadtgemeinde Schladming, die Planai-Hochwurzen-Bahnen und der Tourismusverband Schladming-Dachstein Stellung zu den kürzlich bekannt gewordenen Vorgängen. Wie berichtet wurden kurz vor dem Nightrace in zwei Bars gefälschte Impfpässe entdeckt, die sogar weiterverkauft wurden. Das Bundeskriminalamt ermittelt gegen neun Verdächtige.

Null Toleranz
„Wir bedanken uns bei der Polizei und den Behörden für ihren Einsatz“, heißt es in der Einleitung des gemeinsamen Papiers. Auch für künftige Ermittlungen und Kontrollen sichert man Unterstützung zu: „Wir befürworten ein Vorgehen mit null Toleranz!“ Bürgermeister Hermann Trinker, Planai-Chef Georg Bliem und Tourismus-Omann Andreas Keinprecht betonen weiters, dass man „nicht das geringste Verständnis für die kriminelle Energie hinter derartigen Vorgängen“ hätte und dies „aufs Schärfste verurteile“.

„Wir halten fest, dass dieses Fehlverhalten Einzelner zu Unrecht eine ganze Branche in Misskredit bringt. Wir halten ebenso fest, dass die überwältigende Mehrheit der Menschen in der Region Schladming-Dachstein alles daran setzt, Gästen einen Urlaub in einem sicheren Umfeld zu ermöglichen“, heißt es in dem am Dienstag veröffentlichten Kommuniqué.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. Mai 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
11° / 15°
Regen
10° / 16°
Regen
12° / 15°
leichter Regen
8° / 17°
einzelne Regenschauer
7° / 11°
Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)