24.01.2022 10:31 |

Zufällige Entdeckung

US-Priester hielt acht Menschen in Keller gefangen

Eine tragische Entdeckung haben Sanitäter in Griffin im US-Bundesstaat Georgia vergangene Woche gemacht: Bei einem Einsatz entdeckten sie acht Menschen, die in einem Keller gefangen gehalten wurden. Die Hausbesitzer, ein Priester und seine Frau, wurden verhaftet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Da eine Person einen Anfall erlitten hatte, wurden der Notruf gewählt - und damit kam Unglaubliches ans Tageslicht. Der Priester und seine Frau dürften wohl mehrere Menschen gegen ihren Willen festgehalten haben.

Die Opfer sind geistig oder körperlich behindert, angemessene medizinische Versorgung wurde ihnen verweigert. Die Polizei fand Beweise für Vernachlässigung und Missbrauch. Der Priester und seine Frau kontrollierten zudem die Finanzen, hieß es.

Anklage wegen Freiheitsberaubung
Die geretteten Personen befinden sich nun in staatlicher Obhut. Der Verdächtige Curtis Bankston wird wegen Freiheitsberaubung angeklagt - auch seine Frau Sofia wurde inzwischen verhaftet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).