23.01.2022 16:00 |

Anwalt klärt auf

Krone § Recht: Wenn ein Skiunfall passiert

Ein Skiunfall ist schnell passiert. Dieser kann nicht nur Verletzungen verursachen, sondern auch rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Der Unfall ist nämlich nicht immer auf einen eigenen Fahrfehler zurückzuführen. Rechtsanwalt Dr. Peter Bergt berichtet, worauf man achten sollte, falls man in einen Skiunfall verwickelt ist.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Neben mangelhaft gesicherter Piste, Zusammenstößen mit Hindernissen oder etwa motorbetriebenen Pistenfahrzeugen kommt es sehr häufig auch zu schmerzhaften Kollisionsunfällen zwischen Sportlern. Plötzlich ist man mit Fragen nach Schadenersatz- und Schmerzengeldforderungen konfrontiert. Umso mehr gilt es, umsichtig und vorausschauend zu fahren, wie dies in den FIS-Regeln wiedergegeben wird.

Primär stellt sich die Frage, ob bei einem Unfall eine rechtswidrige Handlung gesetzt wurde - bei Kollisionen etwa durch den Unfallgegner oder durch den Pistenhalter. Als Verkehrsnormen werden die FIS-Verhaltensregeln im organisierten Skiraum uneingeschränkt von den Zivil- und Strafgerichten in ständiger Rechtsprechung zur Konkretisierung der erforderlichen Sorgfalt herangezogen.

Bei ca. einem Fünftel aller Zusammenstöße kommt es zu „Fahrerflucht“. Ein Entfernen vom Unfallort kann strafrechtlich als unterlassene Hilfeleistung oder im Fall des Unfallverursachers als Imstichlassen eines Verletzten gewertet werden. Ich rate dringend dazu, umgehend den Unfallort sowie Namen und Adressen von Zeugen und Unfallgegner zu dokumentieren. Sollte sich der Unfallgegner weigern, die Personalien bekannt zugeben, ist grundsätzlich jeder berechtigt, diese Person auf angemessene Weise - bis zum Eintreffen der Alpinpolizei - anzuhalten.

Mit den vorhandenen Informationen sollte dann unverzüglich ein Rechtsanwalt mit der Geltendmachung der Ansprüche beauftragt werden.

Worauf Sie bei Skiunfällen achten sollten:

  • Schreiben Sie sich Namen & Adressen von Zeugen auf.
  • Fertigen Sie Fotos von der Unfallörtlichkeit an. Halten Sie den Unfallhergang schriftlich fest und lassen ihn von Zeugen und Unfallgegner unterschreiben
  • Informieren Sie umgehend Ihre Versicherung und nehmen Kontakt mit Ihrem Rechtsanwalt auf.

Weitere Fragen? Kontakt: RA Dr. Peter Bergt, Bahnhofstraße 7, 6410 Telfs, Tel. 05262/64 249, Fax: 05262/68 950, www.rechtsanwaltbergt.at

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
9° / 24°
stark bewölkt
8° / 24°
wolkig
8° / 20°
bedeckt
8° / 24°
wolkig
13° / 23°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)