13.01.2022 06:57 |

Bei Training in Inzell

Herzog so schnell wie noch nie!

Der Rücken macht Vanessa Herzog (26) vorerst keine Probleme. Die Angst vor dem Schmerz ist aber weitehrin da. Im Training lief sie zuletzt eine Fabelzeit.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vanessa Herzog hat ein schwieriges Jahr 2021 hinter sich. Umso besser läuft die Olympia-Vorbereitung. Im Trainingslager in Inzell (D) knallte sie zuletzt in 25,7 Sekunden ihre schnellste Runde auf europäischem Eis aller Zeiten hin! „Die Form ist voll da“, so Trainer-Ehemann Tom.

Zitat Icon

"Vanessa wartet darauf, dass es wieder weh tut."

Tom Herzog, TRAINER von Vanessa

Eine Zehntel fehlt am Start
Wäre da nicht die ständige Angst vor einem weiteren Rückschlag. „Auf der Runde ist sie top. Am Start lässt sie aber noch eine Zehntel liegen, weil sie sich ständig an den Schmerz erinnert und nicht voll konzentriert ist. Sie wartet, dass es weh tut!“

Extreme Trainingseinheiten
Um das vor Olympia noch in den Griff zu bekommen, geht die Ferlacherin an ihre Grenzen, trainiert im Extrembereich. „So sieht sie wieder, wie belastbar ihr Körper wirklich ist.“ Auch Physio- und Neurotherapien sind ständige Begleiter.

Am Samstag steht in Inzell das letzte Rennen (ohne richtige Konkurrenz) vor Olympia an. „Um ein gutes Gefühl mitzunehmen.“ Am 2. Februar heben die beiden dann Richtung China ab, wo elf Tage später der erste Bewerb steigt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)