08.01.2022 09:39 |

Züge gestoppt

Starkes Erdbeben erschütterte Nordwesten Chinas

Ein heftiges Erdbeben der Stärke 6,9 hat am Samstag den Nordwesten von China erschüttert. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, wurden trotz der starken Erschütterungen zunächst keine Opfer in der nur dünn besiedelten Region gemeldet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Staatsfernsehen meldete vier Verletzte. Auch sollen mehrere Gebäude beschädigt worden sein. Das Zentrum des Bebens lag demnach im Kreis Menyuan, der zur Provinz Qinghai gehört. Rettungskräfte wurden in das Gebiet geschickt.

Mehrere Bahnverbindungen in der dünn besiedelten Provinz Qinghai, die sich über die Tibet-Hochebene erstreckt, wurden vorübergehend gestoppt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).