05.01.2022 11:15 |

Beamte verletzt

Alkoholisierter flüchtete grölend mit E-Scooter

Grölend mit einer Bierflasche in der Hand war am Dienstag gegen 18 Uhr in Wien-Wieden in der Paniglgasse ein 24-jähriger Mann auf einem E-Scooter unterwegs. Als Beamte ihn kontrollieren wollten, ergriff er auf dem Roller die Flucht. Bei der Amtshandlung wurden zwei Einsatzkräfte verletzt. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Österreicher war mit dem Scooter gegen die Fahrtrichtung einer Einbahn unterwegs, als Polizisten ihn kontrollieren wollten. Sofort ergriff der 24-jährige die Flucht, zuerst auf zwei Rädern, dann zu Fuß. Kurze Zeit später konnte er von den Beamten angehalten werden, verhielt sich jedoch höchst aggressiv: Neben verbalen Entgleisungen attackierte der 24-Jährige die Polizisten mit Faustschlägen. Auch nachdem der Mann schlussendlich festgenommen werden konnte, wollte sich der Tatverdächtige nicht beruhigen ...

Wehrte sich mit Fußtritten
Er versuchte mehrmals, die Einsatzkräfte mit Fußtritten zu verletzen und bedrohte sie, sie umzubringen. Der Mann wurde mehrfach angezeigt, zudem sind zwei Verwaltungsstrafakte offen. Bei dem Einsatz wurden zwei Polizisten verletzt, sie konnten den Dienst nach der Festnahme nicht mehr fortsetzen. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol