Wohnung, Spenden, etc.

Familie verlor bei Inferno alles: Viel Mitgefühl

Fest zusammengerückt ist die Siedlungsgemeinschaft in Möllersdorf bei Traiskirchen im Bezirk Baden. Nach dem verheerenden Brand am Montag, bei dem eine dreiköpfige Familie – wie berichtet – fast ihr gesamtes Hab und Gut verloren hatte, wurde bereits eine Notwohnung organisiert. Auch ein Spendenkonto wurde eingerichtet.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Rund 600 Einwohner leben in der beschaulichen Stadtrandsiedlung von Möllersdorf. Man kennt und hilft sich, vor allem, wenn die Not so bitterlich groß ist. Die Eltern und der dreijährige Sohn mussten ja am Montag mitansehen, wie ihr Heim in Flammen aufging und fast alle Habseligkeiten verbrannten. Lediglich mit Pyjamas bekleidet, wurden die Opfer aber umgehend in einer „Notwohnung“ der Gemeinde Traiskirchen untergebracht – Bürgermeister Andreas Babler organisierte dies sogar aus seinem Weihnachtsurlaub.

Dorfgemeinschaft schnürte Hilfspaket
Die Dorfgemeinschaft schnürte indes ein veritables Hilfspaket und überbrachte Kleidung, Spielzeug, Geschirr und Dinge des täglichen Lebens. Sogar ein Ersatz für die im Inferno verbrannten Autoschlüssel soll bereits organisiert worden sein, heißt es: „Für uns ist diese Hilfe am Nächsten selbstverständlich. Wir halten in der Not einfach immer zusammen“, betont Erwin Mücke, Obmann des örtlichen Siedlervereins und Stadtrat, auf Anfrage der „Krone“.

Zitat Icon

Die Gemeinde hat immer eine Notwohnung in petto. Wir lassen die Familie sicher nicht im Regen stehen und wollen einfach nur helfen.

Stadtrat Erwin Mücke

In Absprache mit der Pfarre wurde nun bereits ein Spendenkonto für die Opfer eingerichtet, und mit einer eigenen Sammelaktion wollen die Helfer des Siedlungsvereins den Betroffenen schnell und unbürokratisch unter die Arme greifen. Das Miteinander steht in Möllersdorf und Traiskirchen also wieder einmal an erster Stelle.

Spendenkonto: Röm.-kath. Pfarramt Möllersdorf, IBAN: AT88 2020 5008 0000 0275, Verwendungszweck: Hilfe in Not

Josef Poyer
Josef Poyer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
1° / 4°
Schneeregen
0° / 4°
Schneeregen
-1° / 5°
Schneeregen
-1° / 6°
bedeckt
-0° / 2°
starker Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)