25.12.2021 20:22 |

Finanzielle Gründe

World-Tour ohne afrikanisches Team Qhubeka

Das einzige afrikanische Team in der UCI World-Tour gehört 2022 aus finanziellen Gründen nicht mehr der ersten Liga des Radsports an. Wie der im südafrikanischen Johannesburg ansässige Rennstall Qhubeka NextHash mitteilte, sei es nicht gelungen, die langfristige Zukunft der Mannschaft zu sichern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Man habe daher beschlossen, den Betrieb in der World-Tour des Weltverbandes UCI mit Jahresende einzustellen, erklärte das Team.

Der bisherige Qhubeka-Fahrer Michael Gogl hatte seinen Wechsel zum Alpecin-Rennstall bereits im September fixiert.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)