22.12.2021 20:14 |

Überraschung!

Olympia in Tokio um 1,8 Mrd. billiger als erwartet

Die Kosten für die Olympischen Spiele in Tokio sind nach vorläufigen Berechnungen beträchtlich niedriger ausgefallen als prognostiziert! Wie die Nachrichtenagentur AP am Mittwoch unter Berufung auf örtliche Organisatoren berichtete, kosteten die Sommerspiele 13,6 Milliarden Dollar (rund 12,05 Milliarden Euro) - die Summe liegt 1,8 Milliarden Dollar (1,6 Milliarden Euro) unter den im Dezember 2020 veranschlagten Kosten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Olympischen Spiele in Tokio waren wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verlegt worden und fanden erst im August 2021 und ohne Fans statt. Den Angaben zufolge ist die Kostenreduzierung auch auf den Zuschauer-Ausschluss zurückzuführen: Dadurch seien Arbeitskosten gesenkt worden. Allerdings waren im Budget auch 660 Millionen Euro aus Ticketverkäufen eingeplant gewesen.

Die Verschiebung um ein Jahr und die Kosten für die Corona-Maßnahmen hätten das Budget um mindestens 2,3 Milliarden Euro in die Höhe getrieben. Es wird damit gerechnet, dass die Ausgaben sich gegenüber den Plänen bei der Vergabe der Spiele 2013 mehr als verdoppelt haben dürften. Endgültige Zahlen sollen frühestens im Frühjahr 2022 vorliegen.

Laut einer Studie der britischen Universität Oxford sind die Spiele in Tokio die teuersten in der Geschichte. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) weist diese Berechnung zurück, weil zum Beispiel staatliche Ausgaben für die Infrastruktur nicht allein den Spielen zugutegekommen seien.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)