Di, 21. August 2018

Fünf Tatverdächtige

21.04.2011 14:31

Einbruchsserie mit 82.000 € Schaden aufgeklärt

Der Salzburger Polizei ist nun ein wuchtiger Schlag gegen eine mutmaßliche Gaunerbande geglückt – insgesamt fünf Verdächtige sollen bei 24 Einbrüchen, vier Diebstählen und in einem Betrugsfall Beute in Höhe von 66.000 Euro gemacht und zusätzlich 16.000 Euro Schaden angerichtet haben. Sie hatten vor allem Pyrotechnikartikel, hochwertiges Bauwerkzeug und einen Kaffeeautomaten erbeutet, teilte die Sicherheitsdirektion am Donnerstag mit.

Ins Rollen kamen die Ermittlungen heuer Ende Jänner, als eine Zivilstreife der Polizei in Wals vier Personen dabei ertappte, wie diese einen Traktor unbefugt in Betrieb nehmen wollten. Dabei stießen die Beamten auf zahlreiches Diebesgut, weshalb sie die beiden mutmaßlichen Haupttäter festnahmen.

Diese legten nach anfänglichem Leugnen Geständnisse ab und nannten auch die Namen dreier Komplizen. Schließlich forschte die Polizei auch noch zwei Lokalbetreiber aus, die die Beute weiterverkauft haben sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.