Di, 25. September 2018

Keine Ausschreibung

21.04.2011 10:33

Aufregung um Personalbesetzung in der Kabeg

Das Klinikum Klagenfurt hat mit Anton Herzog einen neuen technischen Betriebsdirektor, wie LKH-Direktor Roland Peters die Funktion beschreibt. Für Aufregung sorgt allerdings die Tatsache, dass Herzog ohne Ausschreibung durch die "Kabeg" bestellt wurde und dem langjährigen Technikchef Walter Marzi vor die Nase gesetzt wurde.

Peters auf die Frage, wer von beiden nun der "Ober" und wer der "Unter" sei: "Herzog ist der Ober." Er soll künftig die gesamten technischen Bereiche des Klinikums reformieren. Und sein Vertrag sei ohnehin nur auf ein Jahr befristet, so Peters.

Sicher nur Zufall ist in diesem Zusammenhang, dass Herzog der Ehemann der Pressesprecherin von Landeshauptmann Gerhard Dörfler ist.

von Fritz Kimeswenger, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.