10.12.2021 08:03 |

Wolff vor F1-Finale

„Niemand will den Titel mit einem Crash holen!“

Im „Krone“-Interview bereut Toto Wolff seinen Auszucker in Jeddah, wundert sich über die Sichtweise der „Bullen“ und verrät die Erwartung an den sonntägigen Showdown um die Formel-1-WM in Abu Dhabi: „Niemand will den Titel mit einem Crash holen!“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Krone“: Toto, die WM-Entscheidung steht an. Wie sieht deine Gefühlswelt aus?
Toto Wolff: Wir sind sehr privilegiert, Teil einer so spannenden und intensiven Weltmeisterschaft zu sein. Wir werden eines Tages auf einen hoffentlich gewonnenen Titelkampf zurückblicken, und dann wird uns bewusst, dass es etwas ganz Spezielles war. Auch, wenn wir verlieren.

Hast du das Jeddah-Rennen schon verdaut?
Ja, aber es war unglaublich. Weil wir dreimal gedacht haben, dass wir die Fahrer-WM verloren haben. Die rote Flagge zum denkbar ungünstigsten Moment, als Hamilton zwischen Ocon und Verstappen eingequetscht war und der Frontflügel beschädigt wurde, und noch bei der Kollision mit Verstappen. Da dachte ich, jetzt bricht der Flügel endgültig weg. Dabei ist mir der Kragen geplatzt. Das waren Momente, die ich mir gerne erspart hätte.

Was war bei dieser Kollision tatsächlich passiert?
Max hat von 304 auf 108 heruntergebremst, vom achten auf den dritten Gang - in 2,5 Sekunden. Dazu kam der Faktor, dass Lewis nicht wusste, was abgeht. Unglaublich, wenn du wegen so einer dämlichen Aktion die Fahrer-WM verlierst. Aber wie durch ein Wunder ist der Flügel drangeblieben.

Wie ist deine Meinung über die Rennleitung?
Es ist so viel passiert, dass auch Masi & Co. sich nicht mehr ganz auskannten.

Helmut Marko ist über die Regelauslegung verärgert. Max erhält immer Strafen, bei Lewis sollen es immer Kavaliersdelikte sein ...
Es geht in dieser Phase heiß her, der Druck ist bei allen sehr groß. Manchmal frage ich mich, was er da alles gesehen haben will …

Wie ist deine Erwartungshaltung für Abu Dhabi?
Es geht um eine Formel-1-WM. Das interessiert uns vielleicht mehr als viele andere. Wir machen keine Weltpolitik, wir fahren Rennen. Das muss man immer relativieren. Es ist nicht die wichtigste Sache der Welt.

Fallen Lewis und Max aus, hat der „Bulle“ den Titel - wie groß ist die Crashgefahr?
Niemand will den WM-Titel mit einem Crash holen. Eine so epische Saison soll nicht so enden.

Und wenn doch?
Ich werde mir alles ganz genau ansehen. Und wenn etwas abläuft, das nicht sauber ist, werde ich mit aller Macht dagegen vorgehen!

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)