07.12.2021 13:27 |

„Krone“-Kommentar

Schieflage bei Maskenkontrolle

Sie sind wieder in Mode, die regelmäßigen Demonstrationen. Man wird ein wenig an die Zeiten erinnert, als im Jahr 2000 regelmäßig gegen die schwarz-blaue Koalition auf die Straße gegangen wurde. Primär linke Berufschaoten, die gegen die FPÖ protestierten. Anfang 2002 hörte dieser „Wochenspaß“ (man löste ja mit Freude stets ein Verkehrschaos am Ring in Wien aus) auf.

20 Jahre später wiederholt sich die Geschichte. Abermals geht es gegen die Regierung. Nur die Rollen und Farben haben sich geändert. Diesmal sind es primär von der FPÖ aufgehetzte Menschen, die gegen Türkis-Grün auftreten. Um dabei eine rein aus ihrer Sicht und ohne jede Rücksicht auf andere definierte Freiheit einzufordern.

Klar, Versammlungsfreiheit ist ein Grundrecht. Nicht nachvollziehbar ist aber, dass die Polizei dort brav wegschaut, obwohl sich die Mehrheit der mitmachenden Akteure - viele absichtlich und provozierend - nicht an die gesetzlich vorgeschriebene Maskenpflicht hält. Während also diese Bürger mit Samthandschuhen angefasst werden, kontrolliert die Exekutive nahezu gleichzeitig am Wochenende etwa bei der Zufahrt zum Skigebiet Axamer Lizum, ob in einem Auto alle Insassen - wenn sie nicht aus dem gleichen Haushalt sind - ja brav Maske tragen.

Da scheint in puncto Kontrolltätigkeit einiges aus dem Gleichgewicht geraten zu sein. Aber vielleicht kann der ehemalige Innenminister und seit Montag neue Kanzler diese Schieflage für Jedermann einleuchtend erklären.

Claus Meinert
Claus Meinert
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
0° / 6°
wolkenlos
-3° / 4°
wolkenlos
0° / 4°
wolkig
-3° / 2°
wolkenlos
-2° / 4°
wolkenlos
(Bild: Krone KREATIV)