Online Plattform

„Zusammenlernen“ sucht Schüler und auch Lehrer

Zusammenbringen, was zusammen gehört – Schüler, die Hilfe brauchen, und Freiwillige, die Spaß am Vermitteln von Inhalten haben. Das passiert auf der Online-Plattform zusammenlernen.at vom Verein „dieziwi – die Zivilgesellschaft wirkt“, und es werden neben Schülern auch Oberösterreicher gesucht, die lehren wollen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vor allem sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen, die in der Pandemie durch Quarantäne und Homeschooling etwas den Anschluss verloren haben, will man helfen. Der Plan ist, die Schüler und die Lehrer, die aber natürlich keine ausgebildeten Pädagogen sein müssen, in virtuellen „Lernräumen“ zusammenzubringen. „Dort können auch Materialien hochgeladen werden“, sagt Nicole Sonnleitner von „dieziwi“ und bedankt sich bei Studierenden der Linzer Pädagogischen Hochschule, die beim Projekt mit an Bord sind.

Zitat Icon

Wir wollen keine Konkurrenz für professionelle Nachhilfeinstitute sein, aber natürlich achten wir auf eine hohe Qualität.

Nicole Sonnleitner, „dieziwi“-Geschäftsführerin

Kinder brauchen zum Mitmachen die Einwilligung der Eltern, Lehrende werden von den Initiatoren zu einem persönlichen Gespräch gebeten. Die Anmeldungen für zusammenlernen.at starten ab Jänner, dann wird’s dort auch Sprachcafés und andere Online-Trainings geben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)