Erste Erfahrungen

Der Impfbus kommt jetzt vor die Schulen

In drei Wochen holten sich 2160 Kinder und Teenager in und vor Bildungseinrichtungen in OÖ den ersten Piks. Bereits gut 8000 Fünf- bis Elfjährige sind in Oberösterreich zumindest teilimmunisiert. Neu ist eine Info-Hotline, bei der Schulärzte die Eltern beraten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Direkt vor oder in die Schulen Oberösterreichs kommen nun Ärzte- und Sanitäterteams, um bei den Jüngsten die Corona-Impfung voranzutreiben. In den vergangenen drei Wochen gab’s bereits bei 46 Schulen das Angebot, das 2160 Schüler – 460 mehr als angemeldet – nutzten. Vor allem Über-Zwölfjährige, weil für die Jüngeren der Impfstoff erst seit rund einer Woche offiziell zugelassen ist. Seither ist auch die Nachfrage bei den Kleinsten groß – mit Stand Freitag waren in Oberösterreich 7965 Fünf- bis Elfjährige gepikst und am Samstag gab’s auch Angebote, also sind es jetzt schon mehr als 8000.

„Keine Klassenaktionen“
In den kommenden Wochen wird der Impfbus zu 15 Schulzentren in OÖ fahren. „Diese werden den Eltern vorher mitgeteilt, natürlich auch jenen, die ihre Kinder im Lockdown daheim betreuen“, heißt es vom Krisenstab des Landes OÖ. Unter-14-Jährige brauchen eine Erlaubnis der Eltern – Mama und Papa können, müssen das Kind aber nicht begleiten. „Jeder Schüler kann freiwillig selbst zur Impfung gehen, es wird keine ,Klassenaktionen‘ geben“, stellen die Verantwortlichen klar. Vor Ort führen Schulärzte Aufklärungsgespräche. Kommt der Impfbus, wird dort die Injektion verabreicht, die Nachbetreuung der Kinder erfolgt aber in der Schule.

Viele Fragen der Eltern
Weil viele Eltern viele Fragen zur Kinderimpfung haben, hat die Bildungsdirektion OÖ nun eine Hotline (Telefonnummer 0732/7071-9222, Montag bis Freitag, 8–13 Uhr) eingerichtet, bei der Schulärzte Rede und Antwort stehen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol