Giftpfeile fliegen

Dortmunds Stadionsprecher witzelt über FC Bayern

Es fliegen schon die ersten Giftpfeile! Vor dem Spitzenspiel in der deutschen Bundesliga am Samstag stichelt Borussia Dortmunds Kult-Stadionsprecher Norbert Dickel gegen den FC Bayern München.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die einen haben 2G, die anderen 2K: Kimmich und Katar. Das sind auch Probleme“, witzelt der 60-Jährige im Podcast „sprengerspricht #media&sports“ über den Rivalen.

Bayern-Profi Kimmich hatte vor etwas mehr als einem Monat öffentlich gemacht, noch nicht geimpft zu sein. Was große Aufregung auslöste.

Vergangene Woche war Bayern Münchens Jahreshauptversammlung unter Protesten und chaotischen Umständen zu Ende gegangen. Der Aufruhr gegen die Bosse mit Präsident Herbert Hainer als zentraler Reizfigur war rund um das Streitthema Katar-Sponsoring eskaliert. „Das war vom Niveau - puh. Da waren Zwischenrufe dabei, da hätte ich nicht gedacht, dass es das bei den feinen Herren gibt“, sagt Ex-BVB-Stürmer Dickel über die Veranstaltung.

Kritische Worte gibt es auch in Richtung Robert Lewandowski. „Er ist mit der beste Stürmer, den es auf der Welt gibt. Aber ich finde, dass er sich nicht in allen Phasen des Spiels gut verhält. Warum das so ist, weiß ich nicht. Er hat es nicht nötig, sich fallen zu lassen, er hat es nicht nötig, so rumzumosern. Er ist so ein klasse Spieler, er sollte einfach das machen, was er kann: Fußball spielen und alles andere sein lassen“, meint zumindest Dickel. Dortmund gegen Bayern - man darf gespannt sein, wer am Samstag (18.30 Uhr/live im sporkone.at-Ticker) die Nase vorne haben wird …

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)