29.11.2021 06:00 |

Merkbarer Anstieg

Todesfälle wurden im November deutlich mehr

Anfang November starben bisher noch einmal auffällig mehr Salzburger als voriges Jahr.

Der Zusammenhang ist offensichtlich – ob direkt oder indirekt. Corona sorgt nach wie vor für spürbar mehr Todesfälle als vor der Pandemie. Das zeigen die neuesten verfügbaren Daten der Statistik Austria für Salzburg.

So starben in den ersten beiden Novemberwochen insgesamt 260 Salzburger. Dabei sind alle Sterbefälle erfasst – unabhängig, ob in Zusammenhang mit dem Coronavirus oder nicht. Das ist der absolute Höchstwert der vergangenen zehn Jahre. Traurige Realität: Auch im Vergleich zum vergangenen Jahr, als es noch keine Covid-Impfstoffe gab, ist das noch einmal eine Zunahme von fast 20 Prozent. Im Vergleich zu 2019, dem letzten Jahr vor Auftreten der Pandemie, beträgt der Zuwachs sogar mehr als 60 Prozent.

Höhere Sterblichkeit auch bei den Unter-65-Jährigen
Dass es sich dabei um natürliche Schwankungen handelt, ist abgesehen vom Höchstwert noch aus einem weiteren Grund unwahrscheinlich: Während der Sommermonate schwankten die Jahre 2020 und 2021 um den Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre, erst mit Einsetzen der herbstlichen Corona-Welle sind die Zahlen klar überdurchschnittlich. Auffällig ist auch die deutlich höhere Sterblichkeit bei Unter-65-Jährigen. Von 2019 auf 2021 verdoppelten sich die Sterbefälle fast.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)