Mo, 20. August 2018

Experte warnt

12.04.2011 02:37

Schüler machen sich auf Mobbing-Plattform fertig

Eine Mobbing-Plattform im Internet scheint nun zusehends auf österreichische Jugendliche abzuzielen. Schüler können dabei völlig anonym und ohne jegliche Konsequenzen ihre Mitschüler diskreditieren. Kärntner Experten warnen vor dieser Plattform.

In Deutschland sorgt die Internetseite, deren Namen hier absichtlich nicht genannt wird, für große Aufregung. Schüler, die sich mit Lügen und Übertreibungen gegenseitig verunglimpfen, müssen dabei mit keinerlei Konsequenzen rechnen – es gibt keine Verfolgung.

Jetzt wird das Angebot der Seite zusehends auf Österreich abgestimmt. In den Kategorien, die nach Bundesländern und Schulen gegliedert sind, starten Jugendliche ihre Schimpfattacken. "Die Betroffenen werden dabei zu Opfern. Das geht von Kränkung über Hilflosigkeit bis zur Verzweiflung", warnt Psychologe Kurt Kurnig.

Er sieht in dem Angebot eine "brutale Geschäftemacherei auf Kosten anderer" und warnt vor dieser Anleitung "zum seelischen Missbrauch".

von Thomas Leitner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.