Covid-Demos in Steyr

Polizist zu Spaziergängern: „Das sind keine Bösen“

Demokratisches Vorbild Steyr: Dort gibt es seit Jahresbeginn jeden Sonntagabend einen Protest-Zug - und bisher eine einzige Anzeige. Der Zulauf steigt aktuell wieder stark an...

In der uralten Eisenstadt Steyr ticken die Uhren anders: Am vergangenen Sonntag fand dort ab 18 Uhr bereits zum 46. Mal ein „Corona-Spaziergang“ statt. Es handelte sich zwar um eine nicht angemeldete Versammlung, doch für die Steyrer Exekutive war die Demo alles andere als eine Überraschung. Zu Beginn wiesen die Polizisten auf das Tragen der FFP2-Maske hin. Dann setzten sich rund 1000 Personen von der Pfarrgasse über die Promenade zum Schloss Lamberg in Bewegung. Nach einem sechs Kilometer langen Fußmarsch in, durch und um die Steyrer Innenstadt herum endete der „Spaziergang“ gegen 20.30 Uhr am Steyrer Stadtplatz. Zu diesem Zeitpunkt waren es noch 500 Teilnehmer, berichtet Oberstleutnant Christian Moser, Stadtpolizeikommandant von Steyr: „Die Spaziergänge haben am 7. Jänner begonnen. Bei jedem Wetter. Über den Sommer war das Ganze ein wenig abgeflaut, jetzt gibt es wieder mehr Zulauf“.

Zitat Icon

Bei uns in Steyr gab es bis jetzt keine einzige Aggressionshandlung gegen Polizeibeamte. Die Corona-Spaziergänge laufen ganz geordnet ab.

Christian Moser ist der Stadtpolizeikommandant von Steyr

Alles in geordneten Bahnen
Den Demonstranten streut Moser quasi Rosen: „Das sind keine ,Bösen‘. Es läuft eigentlich immer alles in geordneten Bahnen ab. Wir hatten bisher eine einzige Anzeige, weil sich einmal ein Teilnehmer nicht ausweisen wollte, also eine Art ,Widerstand‘. Aber es gab bis jetzt noch keine einzige Aggressionshandlung gegen einen unserer Beamten.“ 40 bis 50 Ordnungshüter begleiteten den Zug und sicherten ihn auch im Straßenverkehr.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)