Im OÖ Landtag:

Rätselhafter MFG-Antrag verwirrt die Fraktionen

Heute, Donnerstag, findet die erste „normale“ Landtagssitzung (ohne LH-Wahl, etc.) statt. Erstmals gibt es auch einen Antrag der drei MFG-Abgeordneten, dessen Inhalt jedoch die anderen Fraktionen verwirrt. Es geht um Zahlengrundlagen für den Teil-Lockdown.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schon das Beschlussbegehren endet wirr: „Die Oö. Landesregierung wird aufgefordert, die zugrundeliegenden Daten für die per 15.11.2021 geltenden Einschränkung der persönlichen Bewegungsfreiheit ungeimpfter Menschen in Oberösterreich umgehend offen zu legen und im Rahmen ihrer Zuständigkeit alles zu unternehmen,/oder sich bei der Bundesregierung dafür einzusetzen.“

Noch schwerer tun sich Politikerinnen und Politiker anderer Fraktionen, die zwei A4-Seiten lange Begründung, siehe das Original hier, zu verstehen. Jedenfalls zweifelt das MFG-Abgeordnetentrio darin vor allem die Qualität der PCR-Tests sowie der daraus abgeleiteten Statistiken an.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?