ÖAMTC und Polizei

Statt einem Strafzettel gab’s für Autofahrer Licht

„Bitte kein Strafzettel“ – das dachten sich bestimmt einige Autofahrer, als sie in den vergangenen Tagen von Polizei und ÖAMTC angehalten wurden. Doch statt zu strafen, brachten diese in ganz Oberösterreich 182 defekte Scheinwerfer wieder zum Leuchten.

„Wir wissen, dass Defekte bei der Lichtanlage zu den häufigsten Mängeln zählen“, sagt Manfred Schöberl, Cheftechniker beim ÖAMTC Oberösterreich. Aus diesem Grund postierten sich Techniker und Polizisten in den vergangenen Tagen an vielbefahrenen Straßen und zogen Fahrzeuge mit defekten Scheinwerfern aus dem Verkehr: „Doch anstelle eines Strafzettels wechselten wir vor Ort das kaputte Lämpchen kostenlos aus“, so Schöberl weiter.

182 Autos repariert
Etwa eine Stunde waren die Helfer in den Bezirken von Montag bis Donnerstag im Einsatz – bei insgesamt 182 Fahrzeugen tauschten sie ein defektes Lamperl. Und nach nur wenigen Minuten konnten die meisten Lenker ihre Autofahrt auch schon wieder fortsetzen – und zwar mit einem funktionierenden Licht.

Auch die Polizei freut sich, weil man mit der Aktion dafür sorgen konnte, dass so manchen Autofahrern quasi zwei Lichtlein aufgingen.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)