09.11.2021 21:10 |

In 5 Minuten verkauft

Marie-Antoinettes Schmuck brachte 7 Mio. Euro ein

Zwei aus insgesamt 112 Diamanten zusammengesetzte Armbänder der französischen Königin Marie-Antoinette sind in Genf für umgerechnet über sieben Millionen Euro versteigert worden. Das Auktionshaus Christie‘s hatte den Wert lediglich auf 1,8 bis 3,7 Millionen Euro geschätzt. Versteigert wurden die beiden Armbänder innerhalb von nur fünf Minuten.

Nach den Worten des Experten Olivier Wagner vom Auktionshaus Sotheby‘s besteht derzeit eine große Nachfrage nach „historischen Schmuck“, besonders bei asiatischen Käufern. „Dies sind einzigartige Juwelen mit einer einzigartigen Herkunft“, sagte Wagner. Die Kunden seien bereit, für diese besondere Herkunft, für die Geschichte „einen Preis zu zahlen, der den eigentlichen Wert des Objekts weit übersteigt“.

Marie-Antoinette war nicht nur die jüngste Tochter Maria Theresias, sie war auch die letzte Königin Frankreichs vor der Revolution. Im Oktober 1793 wurde sie im Alter von 37 Jahren mit der Guillotine hingerichtet. Nach Angaben von Christie‘s hatte die beim Volk als zu prunksüchtig verschriene Monarchin die Diamantarmbänder im Jahr 1776 bei einem Pariser Juwelier in Auftrag gegeben.

In Genf steht am Mittwoch eine weitere mit Spannung erwartete Auktion an. Dabei bietet Sotheby‘s eine Brosche und ein Paar Ohrringe an, die der russischen Zarenfamilie gehörten. Die Tante des letzten Zaren Nikolaus II., Großherzogin Maria Pawlowna, hatte den Schmuck nach der Revolution 1917 aus dem Land schmuggeln lassen, bevor sie selbst 1919 flüchtete.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol