09.11.2021 17:03 |

Bei der Familienmesse

Yoga und Rückenfit für zu Hause zum Mitmachen

Eine Neuheit gibt es diesmal in der „Krone“-Gesundheitslounge im Rahmen der Familien-, Gesundheits- und Brauchtumsmesse vom 12. bis 14. November auf dem Messegelände in Klagenfurt. Sämtliche Vorträge werden live gestreamt. So kann man zum Beispiel beim Yoga oder Rückfit zu Hause sogar mitmachen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wenn die bekannte Yogalehrerin Michaela Gussnig auf der Bühne über Yoga und Meditation spricht, verspürt man sofort den Drang, es auch gleich auszuprobieren.

Yoga für daheim
Die Expertin vom Fitness- und Yogaclub Atlantis versteht es mit ihrer besonderen Ausstrahlung, Menschen dafür so zu begeistern, dass auch die Besucher vor der Bühne sofort mitmachen. Aber auch zu Hause kann man diesmal live dabei sein. Die Vorträge der „Krone“-Gesundheitslounge in der Messehalle 1 werden live gestreamt. Michaela Gussnig ist am Samstag, 13. 11., um 10 Uhr und am Sonntag, 14. 11., um 13 Uhr mit ihrem mitreißenden Programm „Das ist Yoga!“ dabei. Es lohnt sich wirklich, auf krone.at/kaernten reinzuklicken.

Die Familien-, Gesundheits- und Brauchtumsmesse findet vom 12. bis 14. November unter den aktuellen Corona-Regeln statt. Namhafte Referenten informieren über Schilddrüsenerkrankungen, die Wahrheit über Zahnimplantate, das Geheimnis des guten Schlafs bei Babys und Kindern, wie man seinen Rücken gesund hält, Gesundheitsförderung als Spitzenmedizin der Zukunft und auch über die fünf Gründe, warum man in den nächsten vier Wochen zum Impfen gehen sollte.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?