Angst im Mühlviertel

Drei Brände gelegt: 18-Jähriger unter Verdacht

Zum dritten Mal innerhalb von neun Tagen loderten am Montag um 4.32 Uhr früh in der Ortschaft Traberg in der Gemeinde Oberneukirchen die Flammen. Ein 18-Jähriger steht unter Verdacht. Sollte sich dieser erhärten, ist dem Jugendlichen aufgrund seiner tragischen Familiengeschichte das Mitleid der Bevölkerung sicher.

Die unheimliche Zündlerserie begann am 30. Oktober, als ein Holzstoß in Traberg in Flammen aufging. Laut den Ermittlungen war Benzin verwendet worden. Sie setzte sich am 1. November, dem Allerheiligentag, fort, als gegen 22.30 Uhr am gegenüberliegenden Ortsende ein altes Wirtschaftsgebäude angezündet wurde. Später wurde ein wirres Bekennerschreiben gefunden. Am Montag, um 4.23 Uhr, loderten bei dem Bauernhof erneut die Flammen. Diesmal war ein Anhänger angezündet worden.

Jugendlicher und Opa einvernommen
Die Polizei Bad Leonfelden und das Landeskriminalamt hatten bereits seit dem zweiten Brand einen 18-Jährigen im Visier, der das Anwesen, auf dem es zwei Mal gebrannt hat, mit seinem Opa bewohnt.  Der Jugendliche und sein Großvater wurden am Montag auf der Polizeiinspektion der Mühlviertler Kurstadt einvernommen.

Sollte sich der Verdacht bestätigen, so wird die Brandserie von der Traberger Bevölkerung allgemein als Hilfeschrei einer Seele in Not gesehen. Denn der jetzt 18-Jährige verlor seine Mutter, als er noch ein Kind war. Sie starb damals am 24. Dezember an einer Krankheit. Der Vater soll sich laut Gerüchten nicht um seinen Sohn gekümmert haben. Der Bub wurde jedenfalls von seinen Großeltern aufgezogen. Doch vor zwei Jahren erlag seine geliebte Oma einem Schlaganfall. Auch ein Onkel, der zuhause wohnte, ist verstorben.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)