Bei Delogierung

Gerichtsvollzieher mit Küchenmesser bedroht

Weil er delogiert werden sollte, ist ein 26-Jähriger am Donnerstag im Wiener Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus vollkommen ausgerastet. Der Kroate schnappte sich ein Messer und bedrohte den Gerichtsvollzieher sowie den Mitarbeiter einer Speditionsfirma mit dem Umbringen.

Kurz vor 8 Uhr stand der Gerichtsvollzieher vor der Wohnung des 26-Jährigen und wollte die durch einen gerichtlichen Beschluss angeordnete Delogierung durchführen.

Der 26-Jährige versuchte jedoch sofort, den Gerichtsvollzieher aus der Wohnung zu drängen. Als ihm dies nicht gelang, griff der Kroate zu einem Küchenmesser und drohte den Anwesenden, sie umzubringen.

Der Gerichtsvollzieher sowie der Mitarbeiter der Speditionsfirma flüchteten daraufhin aus der Wohnung. Die Polizei rückte an und nahm den 26-Jährigen fest. Das Küchenmesser wurde sichergestellt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)