04.11.2021 13:00 |

Historisches Parkhaus

Loft-Wohnungen und Kunst im Autopalast

Wo seit 1927 Automobile parken, werden bald Wohnung entstehen. In Schallmoos plant ein Immobilienentwickler im ehemaligen Autopalast moderne Lofts, Büros und eine Tiefgarage. Graffiti-Künstler haben schon einmal Wände bemalt, die bald wegkommen.

„Der rote Panda war der Wunsch von einem Anrainer“, erklärt die Graffitikünstlerin. In Salzburg-Schallmoos haben vergangenes Wochenende junge Künstler Teile des Salzburger Autopalasts gestaltet. Alles erlaubt und mit dem Eigentümer abgesprochen. Die Polizei schaute dennoch zweimal vorbei, was hier vor sich ging. Seit über 90 Jahren ist der Autopalast in der Bayerhamerstraße eine beliebte Parkgarage. Vor allem Anrainer und Berufspendler parken hier zentrumsnah. Ab 2023 soll sich das vorerst einmal ändern.

Ein Salzburger Immobilien-Entwickler hat die Gebäude dem Eigentümer abgelöst. Im Baurecht sollen an der attraktiven Adresse Wohnungen, Kunstflächen und Büros entstehen. „Uns ist wichtig, dass die historische Struktur erhalten bleibt.Wir wollen behutsam modernisieren und ein Geschoß aufstocken“, sagt Markus Eberharter. Er ist der Kopf des Projekts. Seit Jahren tüftelt man schon herum, damit das für Salzburg einzigartige Gebäude erhalten werden kann. Die Altstadt-Schutzkommission hat schon ihr Okay gegeben. Die Pläne für die Loft-Wohnungen stehen vor der Einreichung.

Wohin mit den rund 200 parkenden Autos?
Im Hof, wo nun Graffitis an der Wand und Autos eingemietet sind, sollen weitere Wohnungen entstehen. Eine Lösung gilt es noch zu finden: Die vermieteten Stellplätze und Garagen. Spätestens mit Baubeginn 2023 müssen die wohl geräumt werden. Wo die gut 200 Privat-Pkw dann parken, ist noch offen. Sicher ist jedoch, dass der Neubau auch eine Tiefgarage bekommt.

Maximilian Kronberger
Maximilian Kronberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)