04.11.2021 04:00 |

Thema des Tages

Nicht wegsehen: Wir alle können etwas tun

Mit Kopfpolster am Gesicht bewusstlos gewürgt, Frau und Kinder geschlagen und mit dem Umbringen gedroht. Motiv: Eifersucht. Kein Einzelfall. Gewalt in der Partnerschaft/Familie ist kein schönes Thema. Aber ein wichtiges. Deshalb widmen wir uns heute dieser Problematik in vielen Aspekten. Wir haben mit Psychologen und Expertinnen gesprochen, was Opfer, Zeugen oder Wohnungsnachbarn tun können. Wo es Hilfe und Beratung gibt. Vor allem aber: Was können wir, was kann der Gesetzgeber und die Gesellschaft tun, damit es erst gar nicht zu Übergriffen und Gewalt aller Art kommt. Übrigens: Nicht nur Männer sind Täter und Frauen die Opfer. Manchmal ist es auch umgekehrt. Alles dazu und viele andere spannende Berichte lesen Sie heute in Ihrer „Krone“ sowie auf krone.at/wien

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0
 Wien Krone
Wien Krone

Mehr Nachrichten

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?