02.11.2021 12:00 |

Es bleibt unbeständig

Alles weiß: Schnee-Alarm im Westen des Landes

Nach einem viel zu trockenen Herbst mit verhältnismäßig vielen Sonnenstunden zeigt der November gleich, was er kann: Vielerorts fiel in Westösterreich der erste Schnee und brachte damit erstmals Winterstimmung auf. Allerdings ließ das erste Schnee-bedingte Verkehrschaos auch nicht lange auf sich warten.

Bereits am Montagabend sorgte teils heftiger Schneefall auf der Tiroler Brennerautobahn für Chaos: Viele Verkehrsteilnehmer waren auf den - eigentlich prognostizierten - Wintereinbruch nicht vorbereitet und noch mit Sommerreifen unterwegs. Die Folge: Einige Fahrzeuge blieben hängen und blockierten die Fahrbahn.

Und auch im Salzburger Land schneite es dann in der Nacht auf Dienstag teils heftig. Besonders dicht war die Schneedecke im Salzburger Süden.

Ein „weißes Wunder“ war am Dienstagmorgen am Katschberg in Kärnten zu bewundern. Bis zu 30 Zentimeter Neuschnee wurden hier gemessen.

In Wien fiel bislang zwar noch kein Bröserl Schnee, dennoch erinnerte die Polizei auf Facebook bereits an die witterungsabhängige Winterreifenpflicht.

In den kommenden Tagen bleibt es jedenfalls unbeständig: Bereits am Mittwoch wird im Süden des Landes teils kräftiger Niederschlag erwartet. Am Donnerstag breitet sich der Regen bzw. Schnee dann auf den Rest Österreichs aus.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)