Täter gesucht

Unbekannte setzten Teich unter Strom - Fische tot

Die Polizei ist auf der Suche nach einem Unbekannten, der einen Fischteich im oberösterreichischen Waldburg unter Strom gesetzt hat. Zahlreiche Fische starben, etwa 100 Regenbogenforellen nahm er danach einfach mit.

Am Freitag um 15.30 Uhr begab sich eine Polizeistreife nach Sankt Peter, Gemeindegebiet Waldburg, zur dortigen Fischteichanlage. Laut Angaben des Geschädigten wurde einer seiner Teiche unter Strom gesetzt und die darin befindlichen Fische getötet. Ein Teil davon, etwa 100 Regenbogenforellen, wurden vom Täter mitgenommen. Der entstandene Schaden beträgt ca. 900 Euro.

Hinweise zum Täter bitte an die Polizeiinspektion Freistadt unter der Nummer 059/133-4300.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)