3G-Nachweis nötig

Ausreisekontrollen auch im NÖ-Bezirk Scheibbs fix

Aufgrund der stark steigenden Infektionszahlen (725 neue Fälle) spitzt sich die Corona-Lage in Niederösterreich rasch zu. Laut „Krone“-Infos ist nun fix: Nach dem Bezirk Melk wurde die Region Scheibbs zum Hochrisikogebiet erklärt. Beide Landesbezirke dürfen ab Samstag daher nur mehr mit gültigem 3G-Nachweis verlassen werden!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Höchster Corona-Alarm herrscht – wie berichtet – ja bereits seit Donnerstag im ganzen Land. Aufgrund des abermals zu hohen Inzidenzwertes (567,8) im Bezirk Scheibbs wurde jetzt auch diese Region zum Hochrisikogebiet erklärt. Ein „Turbo-Erlass“ soll noch am Freitag von der Bezirksbehörde verordnet werden. „Ab Samstag gelten dann sowohl im Bezirk Melk als aber auch in der Region Scheibbs verpflichtende Ausreisekontrollen“, bestätigt man im Sanitätsstab.

Strafen erst nächste Woche
Mittels stichprobenartiger Kontrollen der Polizei wird das Mitführen eines 3G-Nachweises ab Samstag überprüft, das Fehlen eines solchen ab Anfang nächster Woche dann aber erst bestraft werden.

Nur Frage der Zeit, bis AY.4.2 nachgewiesen wird
Nur leichte Entwarnung kommt indes aus den Laboren. Die deutlich infektiösere neue Delta-Form des Virus (AY.4.2) wurde bundesweit 30-mal, hierzulande aber noch gar nicht nachgewiesen. Das, wissen Experten, ist aber nur mehr eine Frage der Zeit.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Niederösterreich Wetter
-2° / -0°
Schneefall
-2° / 0°
bedeckt
-1° / 1°
bedeckt
-2° / 0°
Schneefall
-4° / -1°
bedeckt