22.10.2021 16:00 |

IMAD-Umfrage

Tirol: NEOS drängen in eine Dreier-Koalition

Eine IMAD-Umfrage im Auftrag der „Krone“ sorgt für Debatten. Die Pinken befinden sich im Aufwind, die Tiroler ÖVP ist auf einem historischen Tiefstand. Experte Christian Traweger sagt: „Landeshauptmann Günther Platter muss sich von Türkis distanzieren!“ SP-Chef Georg Dornauer ist gelassen.

Für unsere „Krone“-Sonderausgabe, die an alle Tiroler Haushalte ging, haben wir eine Umfrage bei IMAD in Auftrag gegeben. Diese wurde unmittelbar vor dem Rücktritt von Kanzler Sebastian Kurz durchgeführt – siehe Grafik. Dabei würde die ÖVP auf einen historischen Tiefstand absacken und im Vergleich zur letzten Wahl fast sieben Prozent verlieren.

„Die türkise Krise auf Bundesebene kostet die Tiroler Schwarzen aktuell sicher noch einmal zwei Prozent“, schätzt Politikexperte Christian Traweger die ÖVP derzeit um die 35 Prozent. „Günther Platter ist gut beraten, sich von der türkisen Cliquenpolitik zu distanzieren. Dass er sich nach anfänglichem Zögern doch von Kurz distanziert hat, war richtig“, ist Traweger überzeugt. Mit einer „Kurz-Treue bis in den Tod“-Mentalität eines Franz Hörl könne man laut Traweger in Tirol nicht einmal mehr einen Blumentopf gewinnen.

Zitat Icon

Und der neue Bundeskanzler, der den Kurz-Weg ja fortsetzen will, macht es den Landesfürsten auch nicht gerade einfach.

Politikexperte Christian Traweger

Der große Umfragegewinner, die NEOS, ist durch die Wiener Vorkommnisse laut Traweger noch einmal gestiegen – sie dürften aktuell in Tirol wohl schon zweistellig sein. Wie auch die Liste Fritz, die vom türkisen Dilemma ebenfalls profitiert. „Die Blauen könnten die Situation ebenfalls ausnutzen, doch Tirols FPÖ-Obmann Markus Abwerzger muss sich von der absurden Kickl-Politik distanzieren. Ich schätze ihn als klugen Menschen ein, deswegen wird er das wohl auch machen“, so Traweger.

Tiroler SPÖ und Grüne schlagen laut Prof. Traweger keinen Profit aus der türkisen Krise auf Bundesebene.

NEOS wollen in Regierung
Und was sagen die Tiroler Politiker? Dominik Oberhofer, Klubobmann der NEOS, ist natürlich erfreut. Und er wittert nun auch seine große Chance – er will in eine Dreier-Koalition mit der Tiroler ÖVP! „Es braucht nach der kommenden Landtagswahl ein Gegengewicht zur ÖVP und keinen Beiwagen. Mit einer Zweierkonstellation wie bisher ist keine ausgleichende Politik zu machen“, so Oberhofer. Und weiter: „Man sieht, wie die ÖVP mit den Grünen oder der SPÖ Schlitten fährt.“ Der pinke Klubchef ist davon überzeugt, dass es eine liberale Kraft in der Regierung in Tirol braucht: „Unser Vorteil: Wir können mit allen!“

Zitat Icon

Unser Vorteil: Wir können mit allen!

NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer

Gelassen sieht die Umfrage der Tiroler SPÖ-Obmann Georg Dornauer: „Umfragen sind Zwischenzeiten, Wahlen sind das Ziel. Dass wir offensichtlich Luft nach oben haben, ist ein großer Ansporn, weiterhin Tag und Nacht hart für Tirol zu arbeiten. Wir werden das nächste Mal am Ergebnis der Gemeinderatswahlen gemessen. Ich trete in meiner Heimatgemeinde Sellrain wieder als Bürgermeister an.“

Von
Markus Gassler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
1° / 2°
Schneefall
0° / 2°
leichter Schneefall
0° / 0°
starker Schneefall
1° / 2°
leichter Schneefall
-2° / 0°
starker Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)