GUTEN MORGEN

Zittern vor Kronzeugen

In der sogenannten „Inseraten-Affäre“, die bereits Sebastian Kurz aus dem Kanzleramt gedrängt hat, soll sich, wie es heißt, ein Kronzeuge gefunden haben. Er sei bereit, auszupacken - oder aber habe es bereits getan. Die Beschuldigten jedenfalls sollen deshalb zittern. Denn wenn wirklich ein Insider sein Wissen preis gibt, dann könnte die Affäre in eine neue Dimension treten. So viel scheint fix: Die in der Vorwoche festgenommene und dann wieder freigelassene Meinungsforscherin dürfte rein rechtlich als Kronzeugin nicht infrage kommen. Und so viel scheint auch fix: In dieser so hochbrisanten Causa dürfte noch manches nachkommen!

Zittern vor nächster Welle. Die Pandemie - hierzulande thematisch zuletzt fast gänzlich von der schweren Regierungskrise zugedeckt. Anhaltend wartet man auf die 3-G-Regel am Arbeitsplatz. Während im Burgenland mit seiner stolzen Impfquote Lockerungen erwogen werden, macht man sich im Rest des Landes wieder langsam größere Sorgen. Mit zunehmender Kälte, so meinen manche Kenner, würden die Zahlen wieder rasant steigen. Müssen wir also vor der nächsten Welle zittern? Wir haben dazu für unsere heutige Ausgabe mit Komplexitätsforscher Peter Klimek gesprochen. Auch er erwartet, dass die Zahlen weiter steigen -„einmal langsam, einmal schneller“, wie er sagt. Er entwarnt einerseits, wenn er meint, dass es derzeit keine Panik brauche. Aber er warnt auch: „Über den Berg sind wir noch nicht.“ Wenn wir den nur endlich überwinden könnten!

Einen schönen Tag!

Von
Klaus Herrmann

Mehr Nachrichten

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)